Fachkraft für Arbeitssicherheit

Mit unseren Fachkräften für Arbeitssicherheit bieten wir Ihnen mehr als eine fachkompetente und rechtssichere Betreuung. Mit uns gewinnen Sie einen Partner, der sich individuell in Ihre Unternehmensorganisation einfindet und mit Ihnen praxisorientierte Lösungen erarbeitet.

Unsere Erfahrung zeigt: Vor diesem Hintergrund ergibt sich in der Regel eine langjährige Zusammenarbeit. Womit können wir Sie konkret unterstützen?

Unsere Leistungen für die Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen

Partnerschaftliche Beratung

Beratung und Unterstützung hinsichtlich der Arbeitssicherheit im Unternehmen (z. B. in Form einer Ist-Aufnahme in Ihrem Betrieb)

Stellung des Sicherheitstechnischen Dienstes

Ein Fachbegriff für die externe Stellung der Fachkraft für Arbeitssicherheit. Ggf. können bei Ihnen vorhandene interne Fachkräfte für Arbeitssicherheit zusätzlich unterstützt werden.

Gefährdungsbeurteilung

Durchführung und Dokumentation von Gefährdungsbeurteilungen

Unterweisungen und Schulungen

Unterstützung bei Unterweisungen und Schulungen (wie z. B. Arbeitsschutz für Führungskräfte oder allgemeine Sicherheitsunterweisungen)

Orientierende Messungen

Durchführung orientierender Messungen (Lärm, Beleuchtungsmessungen und Unterstützung bei der Ableitung von Maßnahmen)

Fachkraft für Arbeitssicherheit von ecoprotec

Meister, Techniker und Ingenieure: Über diese Qualifikationen verfügen unsere Fachkräfte für Arbeitssicherheit. Mindestens genauso wichtig ist jedoch die Erfahrung in verschiedensten Branchen und kommunikatives Geschick. Die vorgenannten Faktoren ermöglichen unseren Fachkräften, Sie bei allen bei allen Fragen und Angelegenheiten hinsichtlich der Sicherheit und Gesundheit Ihrer Beschäftigten zu beraten und zu unterstützen.

Regelmäßige Fortbildungen und Erfahrungsaustausche zwischen unseren Fachkräften hält das Wissen auf Stand und schafft Kenntnis über Best-Practice-Lösungen. Davon profitieren langjährige (Senior-Projektleiter) sowie neue Kolleginnen und Kollegen und letztendlich Sie: unser Kunde.

Durch unser breites Spektrum in der Betrieblichen Sicherheit können wir zusätzlich den Blick über die Arbeitssicherheit hinaus (z. B. in Themen des Explosionsschutzes etc.) werfen. So sorgen wir für einen umfassenderen Blick auf die Sicherheit Ihres Unternehmens. Dabei verfolgen wir stets das Ziel, gemeinsam mit Ihren internen Fach- und Führungskräften die Vorgaben geltender gesetzlicher und versicherungstechnischer Vorgaben nachhaltig umzusetzen.

Welchen Preis hat die Leistung des Sicherheitstechnischen Dienstes?

Hier steht Ihnen unser Richtpreiskalkulator zur Verfügung: Mit diesem können Sie innerhalb von zwei Minuten für Ihre Branche und Unternehmensgröße den voraussichtlichen Aufwand für eine externe Fachkraft für Arbeitssicherheit ermitteln. So erhalten Sie eine erste Einschätzung über die jährlichen Kosten.

Mit dem Laden von externen Inhalten akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Outgrow.
Mehr erfahren

Inhalte laden

Was bedeuten die Begriffe SiFa und FASI?

Arbeitgeber benötigen nach dem deutschen Arbeitssicherheits­gesetz (kurz ASiG) eine Fachkraft für Arbeitssicherheit. Häufig wird diese auch SiFa oder auch FASI abgekürzt, wobei das Kürzel SiFa laut einer einheitlichen Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), den Ländern und der Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) offiziell anerkannt wird, um Verwirrungen und Verwechslungen zu vermeiden.

Die Abkürzung FASI bezeichnet nämlich auch die Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V., diese ist jedoch der Dachverband folgender technisch-wissenschaftlicher Vereine:

  • Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter

  • Verein der Aufsichtspersonen und anderen Präventionsexperten in Deutschland e.V.

  • VDSI – Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit

Werden wir konkret:

Welche Aufgaben hat die Fachkraft für Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen?

Die Aufgaben und Pflichten der Fachkraft für Arbeitssicherheit ergeben sich sowohl aus dem Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) als auch aus der DGUV Vorschrift 2 (Vorgabe der gesetzlichen Unfallversicherung):
In erster Linie ist die Fachkraft für Arbeitssicherheit für die Beratung des Arbeitsgebers beziehungsweise der verantwortlichen Personen hinsichtlich des Arbeitsschutzes und der Unfallverhütung verantwortlich.
Um diese Anforderung möglichst gut umsetzen zu können, verschaffen wir uns zunächst einen umfassenden Überblick über Ihre Betriebsstätte(n) – wie beispielsweise über die Tätigkeitsbereiche Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Verkehrswege, die Arbeitsstätte allgemein etc.

Um einen kleinen Einblick in unsere tägliche Arbeit zu bekommen, haben wir hier eine kleine Checkliste notiert, was unsere Fachkraft für Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen unter anderem prüft:

  • Ist Ihre Gefährdungsbeurteilung rechtzeitig erstellt, korrekt und vollständig?

  • Sind Notausgänge und Fluchtwege ausreichend gekennzeichnet?

  • Wird Erste-Hilfe-Material zur Verfügung gestellt?

  • Werden Sicherheitseinrichtungen wie vorgeschrieben gewartet und überprüft?

  • Sind Ihre Beschäftigten unterwiesen und sind Betriebsanweisungen vorhanden?

Auf Basis der vorgenannten Ist-Aufnahme können wir Begehungstermine, Beratungsleistungen und den Austausch mit der Geschäftsführung und Ihren Führungskräften sowie weiteren Akteuren der Arbeitssicherheit bedarfsgerecht planen und umsetzen. Im Rahmen der laufenden Zusammenarbeit spielen dann unter anderem die Wirksamkeitskontrolle vereinbarter Schutzmaßnahmen und die Berücksichtigung von Veränderungen im Unternehmen (wie zum Beispiel hinsichtlich Prozessen, Tätigkeiten und Gefahrstoffen) eine wichtige Rolle.

Welche Vorteile bietet Ihnen eine externe Fachkraft für Arbeitssicherheit?

  • Bei aller Vertraulichkeit: Wir bringen Erfahrungen und Lösungsansätze aus unterschiedlichen Unternehmen und Branchen mit
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch im Team sorgt für ein gutes Wissensfundament – zum Beispiel durch die Diskussion von Best-Practice-Lösungen
  • Methodisches Vorgehen bei der Ermittlung von Handlungsbedarfen sowie der Erarbeitung von Lösungen und deren Umsetzung im Unternehmen
  • Fokussierung auf die Aufgaben der Arbeitssicherheit
  • Bei Änderungen des Betreuungsbedarfs (beispielsweise durch Schwankung der Beschäftigtenzahlen und Kriterien der betriebsspezifischen Betreuung) kann der Leistungsumfang jährlich angepasst werden
  • Aus- und Fortbildungskosten der Fachkräfte für Arbeitssicherheit werden extern getragen
  • Keine Bindung interner Ressourcen

Wir kümmern uns um die Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen,
damit Sie Einfach. Sicher. Arbeiten. können!