Ausbildung des Sicherheits­beauftragten

Als Sicherheitsbeauftragte erkennen Sie Unfall- und Gesundheitsgefahren im Betrieb und unterstützen durch gewonnene Fach- und Sachkenntnisse bei der Sensibilisierung von potenziellen Gefährdungen.

Ausbildung des / der Sicherheitsbeauftragten

Sicherheitsbeauftragter mit Helm und blauer Arbeitskleidung

Die Ausbildung erfolgt gemäß den Anforderungen des SGB VII (siebtes Sozialgesetzbuch) sowie der entsprechenden Unfallversicherungen. Dem Sicherheitsbeauftragten werden die gesetzlichen Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes vermittelt.

Sie werden über Ihre Aufgaben im Rahmen der innerbetrieblichen Arbeitsschutzorganisation informiert und für Gefahren und Belastungen am Arbeitsplatz sensibilisiert.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Geschäftsbereichen, die die Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten übernehmen sollen.
  • Gesetzliche Grundlagen und Aufgaben der Sicherheitsbeauftragten
  • Die Organisation des Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Betrieb
  • Gefährdungen und Schutzmaßnahmen
  • Gefahren am Arbeitsplatz
  • Arbeitsunfälle und ihre Folgen
  • Rolle der Arbeitsschutzbehörden und Berufsgenossenschaften
  • Teilnehmeranzahl: mindestens 6 bis maximal 12 Personen
  • Dauer: 2 Tage
  • Dozent / Dozentin:
    Fachreferenten der ecoprotec GmbH
  • Ort: Inhouse
  • Kosten: Nach Absprache erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot
  • Abschluss: Zertifikat

Ein Klick auf den Button führt Sie direkt zur unverbindlichen Terminanfrage

Ihre Ansprechpartnerin für unsere Seminare

Wobei können wir Sie genau unterstützen? Haben Sie noch offene Fragen zu unseren Seminarangeboten? Wie können wir Sie am besten erreichen? Hinterlassen Sie uns hier Ihre Kontaktdaten wir melden uns innerhalb von 72 Stunden bei Ihnen zurück.

e-Learning und
Seminarmanagement
Sina Maidowski